Gutscheinkarten in verschiedenen Konzeptvarianten

  • Für den Eigennutzen: Karte wird von derselben Person gekauft und eingelöst
  • Als Geschenk: Karte wird von unterschiedlichen Personen gekauft und eingelöst
  • Feste Wertstufen: Karte hat einen festen Wert
  • Flexible Wertstufen: Karte kann flexibel aufgeladen werden
  • Nicht wieder aufladbar: Karte ist ungültig wenn der Wert aufgebraucht ist
  • Wieder aufladbar: Karte ist wieder aufladbar wenn der Wert aufgebraucht ist

 

Vorteile einer Gutscheinkarte

… aus kaufmännischer Sicht

  • Geringe Prozesskosten bei der Verarbeitung der Gutscheine am POS und Backoffice
  • Bei Ablauf der Karten verbleibendes Restguthaben auf den Konten (Breakage)
  • Vorfinanzierung durch Umsatz ohne sofortige Gegenleistung
  • Schneller Cashflow

 

… aus Marketingsicht

  • Point-of-Sales Werbung
  • Mehrumsatz durch Cross-Selling-Aktionen (Lift up Effekt)
  • Neue Absatzmöglichkeiten durch Drittvertrieb; im stationären Handel, online oder mobil
  • Aktive Unterstützung durch Promotionkarten mit geringem Wert / Laufzeit
  • Schnelle Verbreitung
  • Neukundengewinnung und Kundenbindung durch attraktive Kartengestaltung
  • Vielzahl an Kartenlayouts / Formen möglich

 

… aus technischer Sicht

  • Papierlose Abwicklung reduziert Abrechnungsaufwände erheblich
  • Ständige Verfügbarkeit der Karten-Kontostände und Gesamtsalden (in Echtzeit)